Herzlich willkommen!

Aktuelles

Aufbaukurs
ab 21.07.

Noch Plätze frei!

marte meo „aus eigener Kraft“ ist eine wunderbare Methode um Entwicklung zu unterstützen. Maria Aarts entwickelte das videogestützte Verfahren in den 1980ern in den Niederlanden in ihrer Arbeit mit Eltern von Kindern mit Autismus. marte meo wird inzwischen in vielen Arbeitsfeldern von Kinderkrippen, Kindertageseinrichtungen, Schulen, Behindertenarbeit, Pflege, Beratung von Pflegeeltern, mit Jugendlichen oder in der Altenarbeit in weltweiten Projekten eingesetzt. Streng ressourcenorientiert werden gelungene Interaktionsmomente analysiert und so die Entwicklungsbedürfnisse und das unterstützende Verhalten der Bezugspersonen gezeigt. So erkennen Bezugspersonen in ihren eigens hergestellten Filmen ihre „eigene Kraft“  und die „Kraft der Klienten“, die es zu unterstützen gilt.

 

Es werden Aufnahmen von alltäglichen Alltagssituationen gemacht und in einem Auswertungsgespräch (Review) mit den Eltern, Pflegekräften oder Pädagogen angeschaut: Die Suche nach gelungenen Momenten und vorhandenen Fähigkeiten stärkt das Vertrauen in die „eigene Kraft“ und Entwicklungsfähigkeit von Betreuern und Klienten oder Kindern.

marte meo ab dem ersten Lebenstag

marte meo in der Schule

Mit marte meo kann man Kinder vom ersten Lebenstag an begleiten. marte meo unterstützt das Entwickeln einer sicheren Bindung und wird bei der Betreuung von Schreibabys, Kindern mit Fütterstörungen, Entwicklungsverzögerungen, Kooperationsstörungen (aggressives oder zurückgezogenes Verhalten) und bei Störungen der Sprachentwicklung (auch in Familien mit Migrationshintergrund) angewendet. Der Aufbau einer guten Geschwisterbeziehung wird durch marte meo unterstützt.

Alle, die in ihrer Arbeit Kinder in ihrer Entwicklung unterstützen wollen, profitieren von marte meo.

Ab dem Grundschulalter können Kinder mit Schul- und anderen Ängsten, Konzentrationsproblemen und Lernschwierigkeiten mit marte meo unterstützt werden. Lehrer profitieren von marte meo, indem sie lernen, die Kinder positiv zu leiten und ein aufmerksames und fröhliches Lernklima aufrecht zu erhalten.

marte meo in der Altenarbeit und Pflege

marte meo Review

Die Pflege von kranken, alten oder dementen Menschen wird durch marte meo leichter, weil die größtmögliche Mitarbeit der Patienten aktiviert wird und so Verweigerung und aggressives Verhalten reduziert werden. Jeder gelungene Kontaktmoment wird gefeiert, so wird Kraft für die Arbeit getankt und Energie für gemeinsames Lernen frei.

Im Review (Auswertungsgespräch) zeigt die marte meo Beraterin den Eltern, Pflegekräften oder Pädagogen gelungene Momente aus alltägliche Situationen. Hier erkennen Eltern, Pflegekräfte und Pädagogen vorhandene Fähigkeiten und gewinnen Vertrauen in die „eigene Kraft“ und die Entwicklungsfähigkeit von sich und den zu betreuenden Klienten oder Kindern.